Universalkristallzüchtung

Universal-Kristallzüchtungsapparatur

Zur Entwicklung der methodischen Grundlagen der Einkristallzüchtung aus der Schmelze und zur Herstellung von einkristallinen Untersuchungsmaterialien speziell der Seltenerd-Ni-Borkarbid-Systeme für einen auch über das Haus hinausreichenden Anwenderkreis wurde eine Induktions-Floating-Zonenschmelzanlage, die Universal-Kristallzüchtungsapparatur UKZ fertiggestellt und in Betrieb genommen.

Die Anlage besteht aus den Komponenten

  • wassergekühlter Vakuumrezipient mit Zieh-Dreh-Antrieben "oben" und "unten", Durchführungen für Induktionsheizung, Fenstern für visuelle und Kamera-Beobachtung sowie pyrometrische Temperaturmessung, vakuumtechnischen Equipment und Einrichtungen zur Gaszuführung, Messsensoren u.a. Zubehör, 30 kVA-HF-Generatur mit in x-y-Ebene extern justierbarer Konzentratorspule, 19"-Steuerschrank mit 4 Zieh- und Dreh-Controllern, Bedienteil für die Steuerung des HF-Generators, der vakuumtechnischen Einrichtungen und der Gasventile sowie Einrichtungen zur Zonentemperaturmessung, Temperaturregelung, Steuerung der Vor- und Nachheizung, Störungsüberwachung,

  • Rechentechnik zur Anlagensteuerung und Messwerterfassung und -protokollierung

 

Alle wesentlichen Steuerfunktionen können über ein örtlich variables Fernbedienpult ausgeführt werden. Die Züchtung erfolgt im Hochvakuum oder unter leichtem Überdruck (bis 1,2 bar) bei Ziehgeschwindigkeiten ³ 10-2 mm/h. Zur Verfügung stehen die Gase Argon, Helium, Stickstoff, Wasserstoff und Sauerstoff. Das technische Konzept der Anlage insgesamt wird durch die Forderung nach großer Variabilität der Bedienparameter und hoher Stabilität der Züchtungsbedingungen bestimmt.

 

ukz-klein.jpg